Vitamin C – als Nahrungsergänzungsmittel oder nicht?

Vitamin C

Vitamin C, auch Ascorbinsäure genannt, zählt zu den wasserlöslichen Vitaminen, welche die Schleimhäute passieren können und das beginnt schon in der Mundschleimhaut.

Vitamin C hat viele Funktionen:

  • an der Synthese des Kollagen beteiligt – fehlt Dir Vitamin C kann das Kollagen nicht vom Körper hergestellt werden = wichtig für den halt der Zähne im Kiefer
  • wird bei der Synthese von bestimmten Überträgerstoffen der Nerven (von Neurotransmittern) und
  • bei der Synthese von Hormonen benötigt
  • stärkt Deine Immunabwehr
  • Vitamin C ist ein Radikalfänger
  • schützt vor Gefäßerkrankungen und bestimmten Krebsarten

Mythen zum Vitamin C

Wenn Du das Wort Vitamin C hörst, denkst Du wahrscheinlich an eine Zitrone 🍋? Denn von den Medien wird diese Frucht oft als Vitamin C Bombe deklariert. Dabei hat sie auf 100 g gerade mal 53g Vitamin C. Die typische heiße Zitrone ist ebenfalls nicht zu empfehlen, da durch die Hitze das Vitamin zerstört wird! In der chinesische Heilkunst wird ebenfalls von der Einnahme einer Zitrone im Winter abgeraten. Warum? Die Zitrone wirkt auf unseren Körper kühlend, was im Sommer sehr angenehm ist, ist im Winter eher kontraproduktiv.


Wieviel Vitamin C benötigest Du und in welchen Lebensmitteln findest Du es?

Ich habe hier eine kleine Übersicht für Dich. Die Referenzwerte sind Richtwerte laut der DGE.

Es gibt generell eine Vielzahl von Obst & Gemüse mit einem guten Vitamin C Gehalt. Siehe Bilder.

Wusstest Du, dass Du bereits mit einer roten Paprika am Tag, Deinen Vitamin C Gehalt erreichst ? Ich persönlich empfand diese Erkenntnis erstaunlich, da für mich immer die Zitrone die typische Vitamin C Quelle darstellte.


Benötigst Du Vitamin C als Nahrungsergänzungsmittel ?

Wenn Du Dich ausreichend mit Obst und Gemüse versorgst, benötigst Du keinerlei Nahrungsergänzungsmittel! Es gibt auch die Faustregel, “nimm 5 am Tag” 2 Portionen Obst und 3 Gemüse! Obst lässt sich einfach integrieren, so z.B. gleich in Dein Frühstück mit einem Haferbrei und als Zwischenmahlzeit. Gemüse sollte bei jeder Mahlzeit auf Deinem Teller liegen und kann auch perfekt als Zwischenmahlzeit in Rohkostform mitgenommen werden. Bitte beachte, dass Du ab 17 Uhr kein Rohkost mehr zu Dir nimmst, da dies aufgrund der Verdauungszeit oft Verdauungsprobleme verursacht. Dazu habe ich auch bereits einen Blogbeitrag geschrieben: https://www.ernaehrungsberatung-pohl.de/wie-gesund-ist-rohkost-am-abend-wirklich/

Vitamin C als Nahrungsergänzung ist jedoch empfehlenswert:

  • wenn Du nicht ausreichend Obst&Gemüse verzehrst
  • Dein Darm aufgrund von einer Dysbalance, eine hohe Dosis benötigt, um überhaupt in geringen Mengen aufgenommen zu werden
  • als Kur bei Erkältungen und in den Wintermonaten

Meine Empfehlung bei einem Vitamin C Präparat, liegt hierbei bei der natürlichen Variante der Acerola Kapsel. Das Produkt findest Du hier.*

*Werbelink


‼️AUSSERDEM, spielt auch hier ein funktionierender Darm eine essentielle Rolle. Denn nur ein gesunder Darm, kann überhaupt Nährstoffe aufnehmen‼️


Du hast Fragen zu diesem Artikel oder interessierst Dich für ein individuelles Einzelcoaching? Dann nutze gern das folgende Kontaktformular.